News

.

.

HR-Online - "Shades of Grey" war gestern SM-Tipps aus erster Hand in Offenbach

Hier geht es zum Artikel: Klick


Weiterlesen

Allgemeine Zeitung - Rhein Main Presse

Auf der Suche nach den eigenen "Shades": Besuch im SM-Club "Grande Opera" gewährt Einblicke in bizarre Welt der Erotik.

Hier klicken.


Weiterlesen

Knallhart: Das alltägliche Leben eines SM-Pärchens

Hier der Link dazu im Thein-Main Extra Tipp:

Hier klicken


Weiterlesen

Unsere PoleDance Kurse

Kursbeschreibung

Pole Dance ist die spannende Kombination aus Tanz, Akrobatik und Fitness. In diesem Kurs erlernt ihr die Basics an der


Weiterlesen

Die Kunst der japanischen Seilbondage Shibari
by Xanoo.
 
 
Japan Bondage, auch genannt Shibari oder Kinbaku, hat seinen Ursprung in der Tradition japanischer Kampfkünste. Seile haben …
Weiterlesen

Alle News
Benutzername:  Passwort:  Memberprofil erstellen

Shibari Bondageworkshop Phase II

am 06.01.2019 ab 17:00
Kategorie: Bi-Party
Veranstalter:

zurck zum Kalender


Dieser Workshop baut perfekt auf den Shibari Workshop für Anfänger Phase I. auf. Er dauert 3 Stunden mit Pausen.  

Es werden verschieden Varianten des Takate Kote gezeigt, der Oberkörper Fesselung die auch Grundlage für jede Suspension ist. Besondere Beachtung wird nicht nur das WAS des Fesselns, sondern auch das WIE haben. 

Für jede Suspension, Face up, Face down oder seitlich gibt es eine passende Oberkörper Fesselung. Mit dabei ist natürlich aufbauend auf den 2 Takate Kote mit 2 Seilen, der 3 Seil Takate Kote und der Hishi Takate Kote. 

Wie immer in den Workshops mit Xanoo gibt es Tipps zur Seilführung, der Kommunikation über das Seil mit dem passiven Part und der passenden Fesselengergie. Hierzu gibt es spezielle Übungen. 

Es werden unterschiedliche Befestigungsarten für ein Hängeseil (Zuri) gezeigt. Insgesamt geht es aber nicht in die Luft. Wohl aber kommt es zu einer gründlichen Vorbereitung für eine Suspension. 

Aufgrund der tollen Ästhetik der Fesselungen, der Art der Ausführung und der Anleitung zur Kommunikation über das Seil ist der Workshop auch eine perfekte Bereicherung für alle die, die nicht unbedingt in die komplette Suspension gehen wollen. 

Ein Fuß bleibt wenigstens immer am Boden und ermöglicht so auch einen längeren Genuss beim Spielen mit dem Seil. 

Zusammenfassung  

Wiederholung des Takate Kote mit 2 Seilen  
Seilführung, Fesselrhythmus
Kommunikation und Energieübertragung (Ki) mit dem Seil
Fesseln mit Körperkontakt (soweit es geht)
Takate Kote Erweiterung für Face up Suspension
Takate Kote mit 3 Seilen
Hishi Takate Kote
Restseilverbau (Kazari)
Anbringen des Hängeseils (Zuri)
Teilsuspension (Kata-Ashi Zuri)

Benötigtes Seil: am besten 5 x 8m Jute- oder Hanf-Bondageseil. Seile können nach Absprache gestellt oder erworben werden. 

Kosten EUR 87.— 

Hinweis: Jeder aktive Teilnehmer ist für seinen Partner selbst verantwortlich. Switchen ist aus Zeitgründen nicht möglich. 

Zur Anmeldung


zurck zum Kalender