News

.



.
Die Community für stilvolle Erotik

HR-Online - "Shades of Grey" war gestern SM-Tipps aus erster Hand in Offenbach

Hier geht es zum Artikel: Klick


Allgemeine Zeitung - Rhein Main Presse

Auf der Suche nach den eigenen "Shades": Besuch im SM-Club "Grande Opera" gewährt Einblicke in bizarre Welt der Erotik.

Hier klicken.


Knallhart: Das alltägliche Leben eines SM-Pärchens

Hier der Link dazu im Thein-Main Extra Tipp:

Hier klicken


Unsere PoleDance Kurse

Kursbeschreibung

Pole Dance ist die spannende Kombination aus Tanz, Akrobatik und Fitness. In diesem Kurs erlernt ihr die Basics an der


mehr

Die Kunst der japanischen Seilbondage – Shibari
by Xanoo.
 
 
Japan Bondage, auch genannt Shibari oder Kinbaku, hat seinen Ursprung in der Tradition japanischer Kampfkünste. Seile haben …
mehr

Alle News
Wartungsarbeiten. bitte komme spaeter wieder

The Havana Pain Club

Thema: Portwein

am 31.05.2018 ab 20:00
Kategorie: Kunst & Kultur
Veranstalter:

zurück zum Kalender


THE HAVANA PAIN CLUB FRANKFURT 

Der Dekadenz einen Raum schaffen! 


Beginn ist 20.00 Uhr - Open End 

Bis spät in die Nacht haben wir die Möglichkeit unsere Leidenschaften in der Grande Opera zu leben.

Die Bar und der Humidor sind gut gefüllt.

Die Spielräume sind alle geöffnet.


Dafür ist es nicht notwendig, aktiver Zigarrenraucher zu sein. 

Eine Affinität zum Thema "Zigarre" und die damit verbundene Lebensweise sollte aber vorhanden sein. 

Wir pflegen einen stilvollen Umgang miteinander und untereinander, um eine entsprechende Abendgarderobe wird deshalb gebeten. 

Unser Ziel ist unter anderem, einen gemeinsamen Interessenkreis zu bilden, den das Thema "Zigarre" verbindet. Einen Interessenkreis, der gleichzeitig dazu dient, sein eigenes Netzwerk zu bilden und zu vergrössern. So befinden sich bei uns Freiberufler, Kreative, Selbstständige und Schöngeister. 

Wir haben einen eigenen, gut gefüllten Zigarren-Humidor im Grande Opera stehen, es ist nicht nötig, selbst Zigarren mitzubringen. Die Zigarren können am Abend käuflich erworben werden. 


THE HAVANA PAIN CLUB FRANKFURT steht Frauen und Männern offen.


Männer: Anzug mit Krawatte, Smoking 

Frauen: Abendkleid, Kleines Schwarzes, Fetisch, Nackt


Thema der Begleitveranstaltung in diesem Monat:


Portwein


Diesmal widmen wir und dem Portwein roter oder seltener auch weißer Süßwein, aus der Region Alto Douro im portugiesischen Douro-Tal. Namensgebend ist aber die portugiesische Hafenstadt Porto, in die er traditionell nach seiner Produktion zwecks Reifung, Lagerung und internationalem Vertrieb von Peso da Régua aus über den Douro flussabwärts verschifft wurde.

Ein herausragenden Jahrgang kann einer der geschmacklich vielfältigsten und langlebigsten Weine der Welt sein. Durch einen langen Ausbau und anschließende Flaschenlagerung entwickelt er eine besondere Aromatik und Komplexität.


it den Römern gewannen der Weinanbau und die Weinherstellung erstmals an Bedeutung in Portugal.

Im 11. Jahrhundert ließ Heinrich von Burgund in einigen Gegenden neue Rebsorten pflanzen. Im 13. Jahrhundert wurden im Dourotal neue Weingärten angelegt und der Vinho de Lamego – Vorgänger des Portweins – produziert (Lamego ist eine Stadt ca. 8 km vom südl. Douro-Ufer entfernt). 1373 unterzeichneten die Portugiesen mit den Engländern ein Handelsabkommen, das sie berechtigte, für die Lieferungen von Vinho de Lamego Kabeljau vor der britischen Küste zu fischen.

 

Die Bezeichnung „Porto“ für Weine aus dem Dourotal konnte erstmals für das Jahr 1678 in alten Zolldokumenten nachgewiesen werden. Aufgrund der steigenden britischen Nachfrage nach Wein sowie der damals schlechten Beziehungen zu Frankreich suchten englische Kaufleute gegen Ende des 17. Jahrhunderts in Spanien und Portugal nach exportfähigem Wein. Qualität und hygienische Bedingungen waren jedoch schlecht, und nur die Mönche waren damals in der Lage trinkfähigen und lagerbaren Wein herzustellen. In einem Kloster sollen englische Kaufleute den sogenannten „Priest-Port“ entdeckt haben. Das Geheimnis des „Priest-Port“ bestand darin, dem Wein während der Gärung Neutralalkohol hinzuzufügen, wodurch der Gärprozess gestoppt wird. Der nicht vergorene Restzucker der Trauben verleiht dem Portwein seinen süßen Geschmack. Die im Dourotal erzeugten Weine wurden dann mit kleinen, den Douro befahrbaren Schiffen, den barcos rabelos in die Handelshäfen transportiert.


zurück zum Kalender


Mitglieder Statistik

aktive Mitglieder:
Mitglieder online:
19015
10

Wochenstatistik

Neue Anmeldungen:
Neue Bilder:
19
0
Registrieren